Freilichtmuseum Königspfalz Tilleda
Programm 2018

1. März
Zum Auftakt der Saison im Freilichtmuseum nach der Winterpause:
Eröffnung der Ausstellung „Seitenpfade der Romanik“. Ausgehend von rund 100 hochmittelalterlichen Bauten im Landkreis Mansfeld-Südharz werden Zeugnisse aus der Zeit zwischen 11. und 13. Jahrhundert präsentiert.
Die Ausstellung ist täglich zu den normalen Öffnungszeiten des Museums zu sehen.

1. April, Ostersonntag
Osterspiele in und um das große Holzhaus
Fordern Sie sich selbst und Ihre Familie beim Bogen- und Stabschleuderschießen, Hufeisenwerfen, Tauziehen und vielem mehr zu einem lustigen Wettstreit heraus. Färben sie sich ein rotes Ei im Kessel, wie sie seit romanischer Zeit verschenkt wurden. Treffen Sie den Pfalzvogt, der von dem Leben damals auf der Königspfalz erzählt.
11:00 – 17:00 Uhr

7./8. April
Schmiedekurs – Unter fachkundiger Anleitung können sich die Teilnehmer eigene Speer- und Pfeilspitzen schmieden.
Anmeldung bei den Kursleitern erforderlich: Tel. 01 72 37 89 593 oder 01 74 96 15 605

21./22. April
Bogenbaukurs
Anmeldung bei den Kursleitern erforderlich: Tel. 01 72 37 89 593 oder 01 74 96 15 605

1. Mai
„Der Holzbackofen ist entzündet“
Gebacken werden im Lehmofen kleine mondförmige Brote, wie man sie schon im Hochmittelalter kannte. Wer möchte, kann auch mit Hand anlegen. Dabei gibt es zudem etwas zur Entstehung unserer Hörnchen zu erfahren.
11:00 – 17:00 Uhr

10. Mai, Männertag/Himmelfahrt
In der Esse wird geschmolzen.
Gießen Sie sich aus Zinn selbst einen Anhänger, Talisman, Anstecker oder ein Pilgerzeichen … Für das Stück zum Mitnehmen wird ein Unkostenbeitrag erhoben.
11:00 – 17:00 Uhr

20. Mai, Pfingstsonntag
„Minnespiegel – na sowas!“
Worum es sich handelt, wie es aussieht, und welche besondere Bedeutung dieses Teil besaß erfahren Sie auf der Königspfalz. Hier können Sie sich auch selbst ein Exemplar dieser mittelalterlichen Liebesgabe fertigen.
11:00 – 17:00 Uhr

14:00 Uhr Lesung Editha


2./3. Juni    
Armbrustbaukurs
Anmeldung bei den Kursleitern erforderlich: Tel. 01 72 37 89 593 oder 01 74 96 15 605



23./24. Juni
Großer Handwerkermarkt zu Mitsommer mit mehreren Hundert Mitwirkenden, riesiges Lager, Kampfvorführungen, leckere Gastronomie

17.- 24. Juli
Lager der Töpfer aus dem Kirnitschtal. Hautnah kann hier erlebt werden, wie Keramit geformt, verziert und am Ende in mittelalterlicher Art und Weise in einem nach Vorbildern aus dem 10. Jh. gebauten Ofen gebrannt werden.
Jeweils ab 11:00 Uhr

21. Juli
„Zeitvertreib aus romanischer Zeit“
Unter Anleitung können sich kleine und große Besucher mittelalterliche Spielutensilien fertigen:
Basteln Sie sich einen kompletten Satz des Alquerque, einem Spiel das schon als Graffiti im Verließ der Questenburg eingeritzt wurde. Oder möchten sie sich lieber daran versuchen aus Holz eine Schachfigur zu drechseln, wie sie damals neu aufkamen – aber teilweise eine ungewöhnliche Form besaßen. Spielanleitungen gibt es natürlich auch dazu. Für Material und Werkzeug wird ein Unkostenbeitrag erhoben.
11:00 – 17:00 Uhr

4.-12. August
Woche der experimentellen Archäologie
Jeweils ab 11:00 Uhr

5. August
Salz aus der Quelle.
Sieden Sie sich, wie zu Urzeiten, ein Heftchen voll Salz. Lassen Sie sich dabei vom Geschmack der verschiedenen Siedesalze überraschen. Der Siedemeister erzählt aus seinem Erfahrungsschatz.
11:00 – 17:00 Uhr

10. August
Lager der St. Peters Ritter. Ein kleines Ritterlager belebt die Vorburg.
11:00 – 17:00 Uhr

17.-19. August
12. Böllerschützentreffen des Verbandes der Schwarzpulverkanoniere mit Lager, Musik, Gastronomie, Feuerwerk. Es werden mehrere Hundert Mitwirkenden und über 100 Geschütze erwartet.

9. September, Tag des offenen Denkmals
Nichtalkoholischer „Frühschoppen“ auf der Pfalz - Kostenlose Führung bei normalem Eintritt um 10:30 Uhr in der es auch um Getränke in mittelalterlicher Zeit geht.

15./16. September
„Aus Bronze gegossen“. (René)
Fertigen Sie sich ein kleines, goldglänzendes Kleinod auf der Königspfalz. Gegen einen Unkostenbeitrag können die Stücke natürlich mit nach Hause nehmen.
11:00 – 17:00 Uhr

27./28. Oktober
„In der Schmiede glüht es“
An mehreren Essen wird von Mittelalterhandwerkern um die Wette geschmiedet. Mit dem Hammer in der eigenen Hand, können sich kleine und große Besucher aber auch selbst an einem kleinen Werkstück versuchen, das gegen einen Unkostenbeitrag mitgenommen werden kann.
11:00 – 17:00 Uhr

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok