Die Saison 2022

 

Unsere nächste Veranstaltung:

1. Mai auf der Königspfalz Tilleda

Im Mittelalter schnitt man nicht nur Schafen, sondern auch den Menschen die Haare mit einer Bügelschere. „Gut geschoren“ lautet deshalb das Motto der Veranstaltung, die am 1. Mai auf der Königspfalz Tilleda von 10:00 bis 17:00 Uhr stattfindet. Besucher können dann mitverfolgen, wie in der Schmiede derartige Scheren entstehen. Vorbild sind die entsprechenden Funde, die auf der Königspfalz ausgegraben wurden. Natürlich können Interessierte diese Geräte ausprobieren und feststellen, dass sie auch anderweitig vielfältig einsetzbar waren. Nicht nur für Kinder hat sich das Team des Freilichtmuseums zudem einige lustige Spiele rund um die Schere einfallen lassen. Zudem lässt sich mit ihr auch sehr schön basteln. Eine kleine Ausstellung zeigt schließlich Interessantes zum Thema „Geschichte der Schere“, z.B. welche Rolle sie bei den Germanen spielte und vielleicht sogar etwas mit einem Stammesnamen zu tun hat. Wer Lust hat, kann sich dann bei einer Runde Bogenschießen entspannen. Für Durstige stehen auch Getränke bereit. Leckere Speisen gibt´s im Kirschcafé!

 

 

Programm des Freilichtmuseums Königspfalz Tilleda

für das Jahr 2022
Jahresthema wegen der Eröffnung des neuen Badehauses:
Hygiene - Balsam für Körper und Seele.

 

1.März (Faschingsdienstag)
Eröffnung der jährlichen Sonderausstellung: Entwicklung der Sauna (Schwitzbad), ihrer kulturellen Bedeutung und technischen Entwicklung im Mittelalter

17. April (Ostersonntag)
Osterspass für Alle. Lustige, unterhaltsame und kreative Aktionen rund um das Thema Ostern

1. Mai
Gut geschoren – nicht nur den Schafen auch den Menschen wurden im Mittelalter die Haare mit der Bügelschere geschnitten. Dazu kann in der Schmiede die Entstehung von Bügelscheren mitverfolgt werden.

15. Mai (internationaler Museumstag)
Haare wie Samson – wie entwickelte sich die Haarmode und womit hat man sich gekämmt. Mit praktischen Vorführungen zur Kammherstellung im Mittelalter

26. Mai (Männertag)
Scharfe Rasur – Rasiermesser. Wann trug man Vollbart und wann war die Rasur schick? Wie sah so ein Messer aus? Auf der Königspfalz wird es gezeigt.

5. Juni (Pfingstsonntag)
Spieglein, Spieglein in der Hand. Ab wann kannte man Handspiegel und wie sahen diese aus? Ein mittelalterlicher Spiegel soll nachgebaut werden – früher ein gut gehütetes Geheimnis!.

25./26. Juni
„Mitsommer“: Großer mittelalterlicher Handwerkermarkt.

3. Juli
Riechdose und Bisamapfel – Aromatherapie des Mittelalters. Selbst gegen die Pest sollte dies helfen!

19./20. August
Pulverdampf und Rauch. Jahrestreffen der deutschen Schwarzpulverkanoniere und ihrer ausländischen Freunde.

11. September (Denkmaltag)
Pinzette, Ohrlöffel und Nagelschneider. Wichtige Utensilien zur Körperhygiene.

3. Oktober (Tag der Dt. Einheit)
Zahn um Zahn – vom Zahnstocher zur Zahnbürste.

 

Änderungen aus technischen oder personellen Gründen könnten erforderlich werden. Entnehmen sie bitte eventuelle Änderungen dieser Website.

 

 

Für Rückfragen, Anmldungen:


Spezielle, insbesondere fachliche Anfragen richten sie bitte an: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Dazu sind wir unter 01 57 58 35 01 54 telefonisch erreichbar

 

We use cookies

We use cookies on our website. Some of them are essential for the operation of the site, while others help us to improve this site and the user experience (tracking cookies). You can decide for yourself whether you want to allow cookies or not. Please note that if you reject them, you may not be able to use all the functionalities of the site.