Die Saison 2022 endet am 30.11.: Winterpause!

Ab 1. März 2023 freuen wir uns dann wieder auf Ihren Besuch!

 

 

Programm 2023: Kleinvieh, Großvieh, Schosstier

 

  1. März

Eröffnung der Ausstellung zum Eigengut einer Königspfalz.

 

  1. April / Ostersonntag

Hühner - Eier - Eierfladen.

Zu den wichtigsten Abgaben zählten im Mittelalter viele-viele Hühner. Bei uns sollen diese als kleine Fladen in Hühnerform aus dem Holzbackofen kommen. Die Eier findet man auch auf der Wiese.

 

  1. Mai

Schweine – Füße – Schnurrer.

Zum Großteil ernährte sich König, Adel und Klerus von Schweinen. Wir zeigen wie aus Fußknochen lustige Schnurrer wurden.

 

  1. Mai / Männertag

Rind – Knochen – Würfel.

Rinderzucht war ein Standbein des Wirtschaftens. Man brauchte die Tiere als Zugtier auf Wegen und Feldern, als Produzent von Milch und Fleisch, aber auch als Rohstofflieferant. Spielwürfel, die heute aus Plastik gefertigt sind, waren es damals aus Rinderknochen.

 

  1. Mai (Int. Museumstag)

Katz – Maus – Spiel.

Die Hauskatze war v.a. als Mäusejäger in Speicher und Scheune hochgeschätzt. Bei uns sollen Katz und Maus auf dem Spielbrett gegeneinander antreten.

 

  1. Mai / Pfingstsonntag

Pferd und Esel. Vom Hufeisen.

Reit- und Lasttiere waren wichtig für das Fortkommen und die Versorgung. Zur Verbesserung der Belastbarkeit wurden sie mit Hufeisen beschlagen. Im kleinen, als Anhänger sollen diese in Metall gegossen werden.

 

24.-25. Juni

Mitsommer – Mittelalterbegeisterte treffen sich auf der Königspfalz.

 

  1. Juli

Gänse - Bienen - Ziegen. Sie lieferten das Zeug zum Schreiben.

Die Verwaltung rief schon damals nach Material für Notizen und das letztendliche Ausfertigen von Briefen und Urkunden. Wir bieten z.B. Gänsefeder, Wachstafel und Pergament zum Ansehen, Anfassen und Ausprobieren.

 

4.-6. August

Die Gruppe der „Raben“ trifft sich zum Erntefest.

 

12. August

Böllerschützentreffen.

 

  1. September (Tag d. offenen Denkmals)

Schaf – Wolle – Färben.

Textiles Arbeiten wurde in zahlreichen Häusern der Königspfalz ausgeübt. Doch in grauem Leinen zu gehen war nicht die Sache des Adels. Die Herren und Damen liebten es bunt, wozu färbbare Schafwolle unerlässlich war, sofern man sich keine Seide leistete.

 

  1. Oktober / Tag der deutschen Einheit

Hund und Leine.

Adelige Damen kultivierten früh den Schoßhund. Dem Ritter waren Hunde aber auch treue Begleiter – bei der Jagd und im Kampf. Von Helfern wurden sie an einer Seil-Leine geführt, wie wir sie live auf der Königspfalz herstellen wollen.

Für Rückfragen:

Spezielle, insbesondere fachliche Anfragen richten sie bitte an: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Telefonisch erreichen Sie uns unter 034651 29 23 oder 01 57 58 35 01 54

 

 

Mittsommer 2023

Die beliebte Veranstaltung "Mittsommer" wird zum selben Termin mit einer aufgepeppten Version weitergeführt, allerdings unter neuem Management.

Anmeldungen sind z.B. bei Rollo Bodoson möglich.

 

 

Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.